Das Fach Politik / Wirtschaft bzw. Sozialwissenschaften unterrichten:
Fr. Beckmann, Hr.Jelak, Fr. Paul, Fr. Gröhnke-Faulhaber und Frau Wrobel 
Die Betreuung dieser Seite erfolgt durch Herrn Jelak

Lehrplanvereinbarungen im Fach Politik/Wirtschaft und Sozialwissenschaften

1.Sekundarstufe I: Politik/Wirtschaft (auch bilingual)
Der Unterricht für die Jahrgangsstufen 5, 8 und 9 richtet sich nach folgendem, für das Ricarda-Huch-Gymnasium, gültigen Lehrplan (vorbehaltlich weiterer Änderungen)
 
s. Dateianhang "Lehrplan für Politik/Wirtschaft"

2. Sekundarstufe II

 
Die Einführungsphase erfolgt, aufbauend auf den in der bisherigen Schullaufbahn erworbenen Fähigkeiten und Fertigkeiten, die ergänzt und vertieft werden. Die Qualifikationsphase wird bestimmt durch die inhaltlichen Rahmenthemen, aus denen sich die Abiturschwerpunkte (s. 3.) ergeben.
s. Dateianhang "Lehrplanvereinbarung Sozialwissenschaften"

3. Fachliche Vorgaben Zentralabitur (nebst Operatoren) siehe:
www.standardsicherung.schulministerium.nrw.de/abitur-gost/fach.php

Leistungsbewertung
s. Dateianhänge "Leistungsbewertung" und "Ergänzungen für den bilingualen Unterricht"

 
4. Herr Jelak empfiehlt für den Unterricht nachstehende Links:
 
Suchmaschinenangebot speziell für Kinder im Alter von 7-14 Jahren

Milkmoon will ein Ausgangspunkt für spannende Streifzüge in die Welt des Internets sein, keine in sich abgeschlossene Insel im Netz, sondern Teil des Netzwerks der Kinderseitenlandschaft.

Netz für Kids - http://schule.fragfinn.de/schule.html
 

ZEIT für die Schule

unterstützt Schülerinnen und Schüler bei Hausaufgaben und Referaten:
Auf rund 50 Themenseiten aus den Fächern Deutsch, Geschichte, Politik, Wirtschaft und Medienkunde können Sie zu Unterrichtsthemen der Oberstufe recherchieren.
Auf jeder Themenseite informiert ein Einführungstext über die wichtigsten Stichworte; außerdem liefern Videos und Links zu Artikeln aus der ZEIT, ZEIT ONLINE und weiteren Medien spannende Hintergrundinformationen. 

Das Jugendportal des deutschen Bundestags www.mitmischen.de
  • Das politische System Deutschlands durch Interaktion der Mitspieler simulieren
    "Du denkst, du wärst ein guter Politiker und würdest spielend leicht Wahlen gewinnen? Dann registriere dich kostenlos bei vDeutschland und zeig, dass du es besser kannst als Merkel, Steinmeier und Westerwelle!"
  • Verfassungsorgane und Gewaltenverschränkung Bundestag, Bundesrat, Bundespräsident und Verfassungsgericht: Wer kontrolliert wen? Wer ist mit wem wie verbunden? Klicken Sie sich durch und erfahren Sie mehr über Verflechtung und Machtbegrenzung der Verfassungsorgane in Deutschland.
    www.bpb.de/themen/LORL1W
  • Landeszentrale für politische Bildung in Baden-Württemberg bietet interessante und vielfältige Materialien zum Thema „Europawww.europaimunterricht.de/
  • Iconomix A La carte Iconomix, das Bildungsangebot der Schweizerischen Nationalbank, bietet Lehrpersonen der Sek II neue On- und Offline-Strategiespiele, Simulationen und Dossiers zu Wirtschaftsthemen, um auf spielerische Weise ökonomische Grundprinzipien zu vermitteln. Weitere Informationen finden Sie hier!www.iconomix.ch/de/alacarte/
  • E-Learning: EZB-Videoreihe »Zentralbankwesen im Euroraum« Die Europäische Zentralbank stellt auf ihrer Internetseite einige Lehrmaterialien zu Zinsen, Inflation, Eurosystem und zur Preisstabilität zur Verfügung. Darunter ist auch eine neunteilige Videoreihe, die sich mit verschiedenen Aspekten des Zentralbankwesens im Euroraum befasst. Es lohnt vor allem in die beiden Teile Geldpolitische Strategie und Geldpolitische Instrumente mal reinzuschauen. Die Videos dauern jeweils etwa fünf Minuten. www.ecb.int/ecb/educational/html/index.de.html
  • €CONOMIA – das Spiel über Geldpolitik Die Geldpolitik der Europäischen Zentralbank ist entscheidend für die Preisniveaustabilität in Europa. Aber wie funktioniert sie genau? „Economia“, das neue Onlinespiel der Europäischen Zentralbank, hilft Jugendlichen spielerisch, sie zu verstehen.
    www.ecb.europa.eu/ecb/educational/pricestab/html/index.de.html
  • Web 2.0 in der politischen Bildung                                                                   Im September 2010 startete die 2. Phase: Zum einen wird die Website nun redaktionell betreut und regelmäßig von den Schnittstellen aus der Welt der politischen Bildung und der Welt des Internets berichten. Außerdem wird es einen internen Bereich der Website geben. Dieser Bereich ist für die Mitwirkenden am Programm “Web 2.0 in der Praxis der politischen Bildung” vorbehalten. Hier findet Austausch und Coaching untereinander statt.    pb21.de/

                                                                   

Infos Finanzen - Ratgeber rund um Geld und Vorsorge
www.infos-finanzen.de/

Der FinanzFührerschein wird in drei verschiedenen Versionen angeboten:
Als "FinanzFührerschein" für 16-19jährige
Als "Kleiner FinanzFührerschein" für 13-15jährige
Als "FinanzFührerschein - Onlineshopping" für 16-25jährige
www.schuldnerhilfe.de/finanzfuehrerschein/index.php

Per Klick in die Finanzpolitik
Hedgefonds? Ratingagenturen? Sanfte Umschuldung? Die Eurokrise wartet mit einer Vielzahl komplexer Begriffe auf. Für viele junge Menschen in Deutschland bleiben die Termini Fachchinesisch. Denn ein auf die Bedürfnisse von Kindern und Jugendlichen zugeschnittenes Online-Angebot zur Klärung komplexer finanz-, haushalts- und steuerpolitischer Fragen gab es bisher nicht.
http://www.finanzforscher.de/

Durchblicker
Was verrät die Verpackung beim Einkaufen, welche Fallstricke lauern beim Abschluss eines Mobilfunkvertrages und was sind eigentlich meine Rechte? Das und vieles mehr erfahren Kinder und Jugendliche in Infobeiträgen, Geschichten, Spielen und Filmen. Mit dem neuen Internetangebot informiert das BMELV auch über ausgewogene und vielseitige Ernährung, bietet Denkanstöße zur Wertschätzung von Lebensmitteln und gibt Tipps, wie Lebensmittelabfälle vermieden werden können. Ziel ist es, junge Menschen zum Nachdenken über Konsumgewohnheiten anzuregen und ihnen praktische Tipps an die Hand zu geben.
http://www.bmelv-durchblicker.de/


  • WissensWerte Der Verein /e-politik.de/ veröffentlicht fünf- bis siebenminütige Animationsclips zur politischen Bildung im Internet. Jeder Clip der Reihe greift ein politisches Thema auf, erläutert die Zusammenhänge und liefert ein solides Basiswissen. Der erste Clip beschäftigt sich mit dem Thema Vereinte Nationen. www.e-politik.de/lesen/wissenswerte-animationsclips-zur-politischen-bildung/
  • Quizsammlung - Testen Sie Ihr Wissen Ob Geschichte der Europäischen Union, Umweltpolitik oder Menschenrechte: Kennen Sie sich aus? Testen Sie Ihr Wissen mit den Quiz der bpb. www.bpb.de/quiz
  • Aktuelle und historische Demokratisierungsprozesse, Partizipation und politische Bildung
    Die THEMEN, mit denen sich das Demokratiezentrum Wien als Forschungsinstitut und virtuelles Wissenszentrum beschäftigt, sind aktuelle und historische Demokratisierungsprozesse, Partizipation und Politische Bildung, die Medien- und Wissensgesellschaft inklusive der IT-Transformation und der Bildkommunikation sowie Geschichtsbilder und Migration. www.demokratiezentrum.org/ 
  • Online-Werkzeuge, um Themen zu bearbeiten, Inhalte aufzubereiten und zu diskutieren Lernende, gemeint sind: ProfessorInnen, Studierende, SchülerInnen, LehrerInnen, Rentner und Renterinnen, Lebenskünstler, Auszubildende, Arbeitslose, Utopisten, Weltverbesserer - eben alle die dabei sind, sich zu verändern - benötigen hin und wieder Werkzeuge, um Themen zu bearbeiten, Inhalte aufzubereiten und zu diskutieren, die in ihrem jeweiligen Kontext gerade eine Rolle spielen. www.learnersgarden.com/ 
  • Die 11.-Klässlerin Sarah möchte eine Präsentation / Hausarbeit erstellen. An ihrem Beispiel erfährt man, wie man das Thema eingrenzt, wo man recherchieren kann, um verlässliche Informationen zu finden, und wie man korrekt zitiert. Filme und interaktive Übungen helfen bei der Bearbeitung eines eigenen Themas.www.ub.uni-heidelberg.de/helios/fachinfo/www/schulung/FITGYM/ 
  • Zitieren im WWW – Regeln und Besonderheiten von Text- und Bildzitaten im Internet                                                                                                            Das Portal iRights.info und die EU-Initiative klicksafe bieten eine Themenreihe zu verschiedenen Rechtsfragen im Netz an. In regelmäßigen Abständen werden aktuelle Schwerpunktthemen rund um Urheber- oder Persönlichkeitsrechte verständlich aufbereitet und auf beiden Portalen zur Verfügung gestellt.
  • Browserspiel - "Ars Regendi"
    Ars Regendi ist ein kostenloses politisches Browsergame, bei dem Sie die Herrschaft über einen Staat übernehmen, der auf echten Daten und realistischen Schätzungen aufbaut. Sie werden vor politische Entscheidungen gestellt und haben in Hunderten von Aufgabenstellungen einige Auswahlmöglichkeiten von orthodox bis subversiv - alle mit Konsequenzen für das Wohlergehen der virtuellen Bevölkerung. Es ist zudem möglich, fruchtbare Bündnisse zu schließen, weitreichende Reformen einzuleiten und den Haushalt zu regulieren. Ars Regendi stellt den Anspruch, eine äußerst komplexe und realistische Wirtschaftssimulation zu sein, bei der Sie ihre politischen und ökonomischen Fähigkeiten im Wettbewerb mit anderen Herrschern auf die Probe stellen. Und bei Scheitern Ihr Zepter abgeben müssen... de.ars-regendi.com/
  • Referate und Präsentationen - was wird erwartet?
    Hilfreiche Tipps unter: www.rpi-virtuell.net/index.php 
  • Lernkarten interaktiv und online erstellen                                                       Auf der Onlinelernplattform www.card2brain.ch hat man die Möglichkeit, eigene Lernkarten einfach zu erstellen und spielerisch zu lernen. card2brain.ch ist nach dem bekannten "5-Fächer System" aufgebaut, kostenlos und für alle frei zugänglich.www.card2brain.ch/
  • schülerVZ-Scouts – ein Peer-to-peer-Ansatz Der Umgang mit sozialen Online-Netzwerken ist ein Dauerbrenner in der Medienkompetenzförderung. Marco Fileccia und Tina Dietrich, der eine Lehrer, die andere Referendarin am Elsa-Brändström-Gymnasium in Oberhausen, stellen hierfür einen Peer-to-peer-Ansatz vor; die "schülerVZ-Scouts" www.mekonet.de/t3/index.php 
  • Erfahre jetzt alles über watch your web!
    Wie wäre das, wenn deine Bilder überall im Web rumschwirren? Wem kannst du im Netz Geheimnisse erzählen und wer kriegt das sonst noch mit? Merkt sich das Internet alles, was du jemals geschrieben hast? watch your web gibt dir Antworten, informiert dich – und zeigt dir, wie du trotz der Risiken jede Menge Spaß im Web haben kannst. www.watchyourweb.de/
  • Mehr Wissen rund ums Netz Das Web-Portal "netzdurchblick.de" will Jugendliche über Gefahren und Chancen des Internets aufklären. www.netzdurchblick.de/ 

Wissen, was recht ist - das Recht besser kennen lernen
www.justiz.nrw.de/JM/justizpolitik/rechtskunde/index.php

Statistiken zu Branchen, Unternehmen und aktuellen Themen
de.statista.com/
 

  • Der Online-Test
    32 Fragen. Zu beantworten innerhalb von drei Minuten. Werden 75 Prozent der Fragen richtig beantwortet, ist der Test bestanden. So simpel funktioniert ein Zertifizierungsprogramm, das Aussagen über das komplexe Themenfeld "Medienkompetenz" bei Schülerinnen und Schülern trifft. "klickITsafe" prüft, ob Kinder und Jugendliche über die heute unabdingbare Fähigkeiten zur Nutzung digitaler Medien verfügen. Die erfolgreichen Absolventinnen und Absolventen können mit dem Zertifikat nachweisen, dass sie die vielfältigen Möglichkeiten der digitalen Medien für ihre persönliche Entwicklung sachgerecht nutzen können, auf Gefährdungen vorbereitet sind, sie frühzeitig erkennen und sogar Präventions- und Abwehrmaßnahmen ergreifen können. www.dlgi.de/klickitsafe
  • "Nummer gegen Kummer": Beratung auch bei Web-Sorgen Opfer von Cyber-Mobbing oder Datenklau im Internet finden unter den Telefonnummern 0800 - 111 0 333 seit kurzem fachkundige Hilfe www.medienberatung.nrw.de/app/medienberatung/news.asp
  • Verbraucherrechte im Internet
  • Unter www.internet-verbraucherrechte.de können sich Internetnutzer schnell, unkompliziert und kostenlos über ihre Rechte informieren.  
  • Sozialpolitik-aktuell.de: Das Informationsportal zur Sozialpolitik in Deutschland
    www.sozialpolitik-aktuell.de/ 
  • Zeitreise durch den Sozialstaat Der interaktive Zeitenklicker ist ein Online-Angebot, mit dem die Schülerinnen und Schüler eine Zeitreise durch den Sozialstaat vom Mittelalter bis in die Gegenwart unternehmen können sowie computerbasierte Unterrichtsformen einüben und somit Medienkompetenz erwerben. Dieses Angebot gibt es im Internet unter: www.in-die-zukunft-gedacht.de, sodass es sowohl im Unterricht direkt als auch zur Hausarbeit eingesetzt werden kann.
5. Spannung, Spaß, Gewinne und Auszeichnungen sind möglich!

Wie? Durch die Teilnahme an Wettbewerben! Hier nun eine Auswahl (fortlaufende Aktualisierung):


  • Wettbewerb - Jugend testet 
    Welcher Radiergummi krümelt am wenigsten? Verleihen Energy-Drinks Flügel? Und wie lange verhindern Deos Schweißgeruch? Fragen wie diese können Jugendliche beim Wettbewerb "Jugend testet" untersuchen. Zu gewinnen gibt es Geldpreise im Gesamtwert von 9.000 Euro und Reisen nach Berlin. 
    www.test.de/jugendtestet/

 

 

  • Handelsblatt-Schülerwettbewerb startet Preisgelder im Wert von über 30.000 Euro zu gewinnen! Das Handelsblatt und das Institut für Ökonomische Bildung starten zum vierten Mal den bundesweiten Schülerwettbewerb zum Thema "Ökonomie mit Energie". Interessierte Lehrer können sich mit ihren Schülern ab sofort bis zum 20. September anmelden. Die Jugendlichen ab Klasse 7 von allgemeinbildenden Schulen oder Berufsschulen sollen sich mit dem Thema Energie beschäftigen und Zeitungsartikel, Videos oder Internetportale erstellen. Preise im Wert von über 30.000 Euro sind zu gewinnen!www.handelsblattmachtschule.de/wettbewerb

  

  • Junge Geschäftsideen gesucht
    Beim Online-Wettbewerb "Jugend gründet" des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und der Jugendzeitschrift "Spiesser" können Schülerinnen und Schüler mit cleveren Business-Plänen gewinnen. www.jugend-gruendet.de/

 

  • Digitale Identität
    Gefragt sind Ideen zu folgenden Fragestellungen: Wie verändert sich die Kommunikation? Welche Informationen findet man über sich im Netz? Was stellt man selbst dort ein? Welche Bedeutung haben virtuelle Freundschaften? Wie stellt sich soziales Leben in Netzwerken und Communities dar? www.sicher-im-netz.de/Default.aspx

 

 

  • Ideenwettbewerb für zukünftige Lebensstile Gemeinsam sind wir stark. Das könnte euer Motto sein. Findet euch in Wettbewerbs-TeamS zusammen und versucht gemeinsam, euren Alltag nachhaltiger zu gestalten.
    Gebt eurem Team einen außergewöhnlichen Namen, registriert euch und tretet an gegen andere TeamS aus ganz NRW. www.teams-award.org/ 
  •  Chance Europa  Wie wollt Ihr in zehn Jahren leben, was sind Eure persönlichen Lebensentwürfe? Welche Erwartungen habt Ihr an die Politik? Und wie sieht das Europa des Jahres 2020 aus, in dem Ihr Euch wohlfühlen würdet? Entwickelt eine Geschichte - ein Szenario, das Eure Erwartungen in lebendiger Weise anschaulich macht! Eine Geschichte zu schreiben heißt, die Sache selbst in die Hand zu nehmen. Und nur wer sich zu Wort meldet, kann sich Gehör verschaffen. "CHANCE EUROPA 2020 - Jugend und Politik im Dialog" nimmt die Zukunft in den Fokus. Das Projekt bietet Euch eine Plattform, sich aktiv zu Fragen einzubringen, die Euch unmittelbar betreffen. www.europa-2020.eu/
  • www.jugendpresse.de
  • www.jugendwettbewerb.nrw.de
6. Über den Tellerrand sehen und mehr verstehen!
  • Geisteswissenschaftliche Projekte "Labor" auch mal ohne Schutzkittel und -brille: Das ermöglichen bei uns Experimente mit Kunst, Literatur, Sprache, Ideen und Visionen. Spannende geisteswissenschaftliche Projekte bieten wir seit kurzem an, zehn Fakultäten aus den Geistes- und Gesellschaftswissenschaften der Ruhr-Universität beteiligen sich daran. Dieses Angebot ist an deutschen Hochschulen einmalig. www.aks.rub.de/index.php 
  • Wie wollen wir im Alter leben?
    Schüler-Special und Umfrage für Sek. I + II Verbesserte Arbeitsbedingungen und medizinische Versorgung sowie ein insgesamt höherer Lebensstandard haben dazu geführt, dass die Lebenserwartung der Menschen in den letzten Jahrzehnten deutlich gestiegen ist. Die heutige Generation der älteren Menschen fühlt sich immer jünger. www.jugend-und-bildung.de/webcom/show_article.php/_c-10/_nr-807/_p-1/i.html
  • neuneinhalb - Das Nachrichtenmagazin für Kinder neuneinhalb zeigt jeden Samstag Beiträge für Kinder zwischen 8-15 Jahren zu aktuelle Themen und erklärt selbst die schwierigsten Nachrichten aus Politik und Gesellschaft so, dass sie jeder versteht. www.medienberatung.nrw.de/app/medienberatung/news.asp
  • www.sowieso.de/zeitung/ ist seit 1998 die Online-Zeitung für junge Leser - also für Mädchen, Jungen, Kids, Kinder, Jugendliche und andere Menschen. sowieso.de wird in über 80 Ländern der Welt gelesen, oft auch von Menschen, die Deutsch lernen wollen. Die Seite berichtet aktuell und lebendig über Politik und Gesellschaft, über Kultur und Sport. Und zwar so, dass Kinder und Jugendliche es verstehen - und mögen! Außerdem kann man aktiv mitmachen: chatten, Fragen stellen, die eigene Meinung zu Artikeln schreiben, E-Mail-Freunde in aller Welt finden und - ganz neu! - eigene Artikel schreiben!
  • Tom, Yildiz, Phillip, Max, Emma, Hanna und Lotta, die Ideenreichen 7 setzen sich für ihre Kinderrechte ein. Sie wollen, dass Kinder mitreden dürfen und ihnen zugehört wird. Und jeder von ihnen hat dafür tolle Ideen. Unter www.kinder-ministerium.de  erfahren Kinder und Jugendliche, was die Ideenreichen 7 für mehr Kinderfreundlichkeit tun und können dann selbst entscheiden, was sie in der jeweiligen Situation machen würden.
  • 24 x Deutschland / Kompakte Infografiken stellen die demokratischen Strukturen Deutschlands dar
    Schnell, übersichtlich und leicht verständlich: 24 Infografiken erklären anschaulich die wichtigsten Organe, Prinzipien und Verfahrensweisen der deutschen Demokratie. www.bpb.de/themen/QP55WP 
     
  • Wahlen, Wahlrecht und Wahlsysteme                               http://www.wahlrecht.de/
  • Deutsche Demokratie In der deutschen Demokratie ist die Macht auf 82 Millionen Menschen verteilt: Alle Bürger sind für den Staat verantwortlich. Aber wie funktioniert das genau? Wer wählt den Kanzler, wer beschließt die Gesetze? Und wie wird man Verfassungsrichter? www.bpb.de/deutsche-demokratie
  • Duden Wirtschaft Von A wie "ABC-Analyse" bis Z wie "zyklische Werte": Im aktualisierten Duden Wirtschaft finden Sie Grundlagenwissen zu allen wirtschaftlichen Themen für Schule, Studium, Beruf und Alltag. www.bpb.de/wissen/P2JEFH
  • Politiklexikon für junge Leute
    www.politik-lexikon.at
  • Lexika
    Fischer Weltalmanach 2010
    Ob Europa, Afrika, Asien, Amerika oder Australien: Der Weltalmanach stellt jährlich aktualisiert alle Staaten der Erde in Zahlen, Daten und Fakten dar. Eine Chronik für jedes Land fasst die bedeutendsten Ereignisse des vergangenen Jahres zusammen. www.bpb.de/wissen/K45EQA
  • Erfolgreich sein mit dem eigenen Hotel - Existenzgründung spielend erlernen
    Ein Rock-Hotel auf dem Land oder doch besser in der Großstadt? Ein Schlager Hotel, vielleicht in einer attraktiven Kleinstadt? Show-Cooking, biologische Küche oder SB-Restaurant? Nur ein kleiner Teil der Entscheidungen, die virtuelle künftige Hotelbetreiberinnen und -betreiber bei der neuen STARTER & Co.-Lernsoftware treffen müssen. www.partner-fuer-schule.nrw.de/dev/t3/starterundco/materialien/die-lernsoftware.html
  • Zahlen und Fakten - Deutschland und die Weltwirtschaft Wie viele Stellen haben deutsche Unternehmen ins Ausland verlagert? Lohnt sich die Verlagerung für die Unternehmen? Mit welchen Produkten wurde Deutschland 2008 "Exportweltmeister"? Und welche Länder sind die wichtigsten Handelspartner? Diese und andere Fragen beantwortet das neue Kapitel "Deutschland und die Weltwirtschaft" des Online-Angebots "Zahlen und Fakten: Globalisierung". www.bpb.de/wissen/9WBD1R
  • Korruption
    Transparency Deutschland definiert Korruption als Missbrauch von anvertrauter Macht zum privaten Nutzen oder Vorteil. Auf der Internetseite sind aktuelle und grundsätzliche Informationen zu dem Thema zu finden. www.transparency.de/
  • Kinder haben Rechte. Sie haben Anspruch darauf, dass sie genug zu essen haben, in Frieden groß werden, dass sie nicht ausgebeutet oder misshandelt werden. Diese Rechte haben die meisten Staaten dieser Welt unterschrieben. Sie stehen in der sogenannten Kinderrechtskonvention der Vereinten Nationen. Das ist eine Vereinbarung zwischen den Staaten, an die sich alle zu halten haben. Diese Konvention selbst besteht aus mehr als 50 sogenannten Artikeln. www.hanisauland.de/lexikon/themen/kinderrechte-dossier
  • Krieg und Frieden - Friedensfragen
    www.frieden-fragen.de/
  • Der Nahost-Konflikt                                                                                             Im Nahen Osten stehen sich seit Jahrzehnten wechselnde Konflikt-Partner gegenüber. Kolonialistisches Erbe und neokolonialistische Eingriffe, die Folgen des Holocaust, der Kalte Krieg, Kampf um knappe oder verknappte Ressourcen, religiöse Wahrheitsansprüche, widerstreitende Ideologien, der Wunsch nach eindeutigen Identitäten ...                                                                                  
    www.politik-lexikon.at/nahostkonflikt/

    Die Vereinten Nationen
    Warum wurden die Vereinten Nationen gegründet? Welche Ziele und Aufgaben haben sie? Was ist der Sicherheitsrat und welche Rolle spielt Deutschland? Die 11 Infografiken geben Antworten und zeigen anschaulich, wie die UN aufgebaut sind. www.bpb.de/themen/742X87
  • Was ist Europa? Auf diese Frage gibt es ebenso viele Antworten wie Menschen in der Europäischen Union leben. Doch sind nur EU-Bürger auch Europäer? Oder anders gefragt: Welche Maßstäbe können und sollen angelegt werden, um Europa zu definieren? Die Beiträge in diesem Kapitel beantworten die Frage nach einer europäischen Identität auf unterschiedliche Weise: politisch-pragmatisch, historisch, geografisch, aber auch mit Hilfe von kulturellen Traditionen wie der Religion oder der Musik. www.bpb.de/themen/G99STD
  • Der EU-Binnenmarkt ist eine der größten Errungenschaften der europäischen Gemeinschaft. So einfach sein Prinzip auch ist, so kompliziert und umstritten ist seine Umsetzung. Welche Regeln sind nötig? Und wie viel Freiheit verträgt der Markt? www.bpb.de/themen/LK6Z2A

 

  • Europäische Union
    Wie hoch ist der EU-Haushalt? Auf welchen Werten und Prinzipien basiert die EU? Und wie betrifft sie uns im Alltag? 29 Infografiken entwirren das komplizierte Geflecht: die Europäische Union. www.bpb.de/eu-infografiken
  • VoicE - Eine neue Form der Bürgerbeteiligung im Internet                           Wie wird die Sicherheit von Spielzeugen sichergestellt? Welche Zusatzstoffe dürfen in Lebensmitteln enthalten sein? Soll der europäische Strommarkt liberalisiert werden? Die EU-Gesetzgebung zum Thema Verbraucherschutz ist häufig schwer nachvollziehbar und wirft bei Konsumenten viele Fragen auf. Auf der elektronischen Bürgerbeteiligungsplattform VoicE erhalten Bürger nun erstmals die Möglichkeit, mit EU-Politikern aktuelle Fragen des Verbraucherschutzes zu diskutieren.                                                        www.eu-voices.eu/deu/
  • Umgang mit Geld und Konsum In den letzten Jahren kann eine stetig wachsende Verschuldung bei jungen Erwachsenen festgestellt werden. Großen Konsumwünschen von Kindern und Jugendlichen steht dabei deren fehlende Finanzkompetenz gegenüber. Schule hat deshalb zunehmend die Aufgabe, Schülerinnen und Schülern Lernangebote zum Erwerb von Finanz- und Konsumkompetenzen zu machen. www.unterrichtshilfe-finanzkompetenz.de/
  • Das EU-Lexikon (s. angehängte Datei des Instituts für europäische Partnerschaften und Zusammenarbeit)
  • Erweiterung und Vertiefung der EU (s. angehängte Datei der Kommission) Zur gezielten Themenrecherche und zur Vor- und Nachbereitung folgende Links:  
  • Bundeszentrale für politische Bildung
  • www.e-globalisierung.org/
  • www.politische-bildung.nrw.de
  • Verbraucherbildung
  • Suchmaschinen-Datenbank
  • www.european-online-learning.eu