1. Die unterrichtenden Lehrkräfte

Frau Friedrich, Herr Gießelmann, Frau Gröhnke-Faulhaber, Frau Hermann, Frau Klinowski, Frau Kramza, Herr Möller, Frau Paluch, Frau Rusche, Herr Stahlhofen, Frau Wilks

2. Unser Leitgedanke

Mathe wird oft als ein theoretisches Konstrukt verstanden, mit merkwürdigen Symbolen und Zeichen.  Der praktische Nutzen dieser eigenen und doch sehr präzisen „Sprache“ wird oft vergessen  oder nicht richtig verstanden.

Deshalb versuchen wir am Ricarda-Huch-Gymnasium, dieses Fach lebendig und erfahrbar zu gestalten. Hierzu gehören nicht nur die regelmäßige Einbeziehung von alltagsnahen Aufgaben in den Unterricht, sondern auch der Besuch von Projekten, in denen die Schülerinnen und Schüler Mathematik erleben können. 

So besuchen zum Beispiel nach Möglichkeit die  6. Klassen vor der Einführung der Bruchzahlen das Schülerlabor der Ruhr-Universität Bochum, um am Modultag „Anteile und Brüche“ teilzunehmen. Hier erfahren sie den selbstverständlichen und alltäglichen Umgang mit Brüchen auf eine sehr intuitive Art und Weise bei der Erstellung von Mischfarben oder bei der gerechten Aufteilung von Pizzastücken.

3. Lehrpläne

Auf Basis der curricularen Vorgaben des Landes NRW hat die Fachschaft Mathematik zugeschnitten auf die Bedürfnisse unserer Schülerinnen und Schüler eigene schulinterne Lehrpläne entwickelt.

4. Bewertung

Damit eine Vergleichbarkeit der Leistungen der unterschiedlichen Klassen und Kursen in den einzelnen Jahrgängen möglich ist, hat sich die Fachschaft Mathematik des RHGs auf gemeinsame Kriterien zur Bewertung der Leistungen der Schülerinnen und Schüler im Mathematikunterricht geeinigt.

5. Weiterbildung zur Steigerung der Qualität des Unterrichts

Zur Steigerung der Qualität des Mathematikunterrichts nehmen die Lehrkräfte nicht nur regelmäßig an Fortbildungen teil, sondern engagieren sich auch an außerschulischen fachlichen und überfachlichen Projekten. Zurzeit werden die folgenden Projekte unterstützt:

  • BiSS (Bildung durch Sprache und Schrift) von der TU Dortmund
  • SiMa ( Sinnstiftendes Mathematiklernen) von der TU Dortmund
  • Ganz In - mit Ganztag mehr Zukunft von der TU Dortmund
  • einige Lehrerinnen und Lehrer sind auch Mitglieder der MUED. Diese arbeiten aktiv am Aufbau eines Regionalverbandes Rhein-Ruhr mit und nehmen regelmäßig an der MUED-Tagung teil.

6. Wettbewerbe

Die Mathematik fußt auf Regelmäßigkeiten, die man oft nur durch scharfe Beobachtungen und Knobeleien entdecken kann. Sich mit herausfordernden Aufgaben auseinanderzusetzen, die nicht durch Abarbeiten eines Rezepts gelöst werden können, schult nicht nur die mathematische Kompetenz, sondern auch das logische Denkvermögen. Aus diesem Grund und um auch den Schülerinnen und Schülern gerecht zu werden, die Spaß an solchen herausfordernden Aufgaben haben, bieten wir ihnen auch die Teilnahme an unterschiedlichen nationalen Mathematikwettbewerben an und unterstützen sie dabei. Darunter fallen beispielsweise:

  • Der Pangea-Wettbewerb
  • Die Mathematik-Olympiade
  • Den Känguru der Mathematik

7. Startklar für die Zukunft mit Mathematik

Für uns Lehrenden am RHG ist es wichtig, dass die Schülerinnen und Schüler, die unsere Schule verlassen, für ihr weiteres Leben vorbereitet werden. Gerade die Mathematik spielt in einer Vielzahl von Berufen eine wichtige Rolle. Ob die Schülerinnen und Schüler nach dem Abitur eine Ausbildung beginnen oder studieren, eins ist ziemlich sicher: Sie werden immer wieder vor mathematische Aufgaben gestellt werden.