Herzlich willkommen auf der Homepage des Ricarda-Huch-Gymnasiums!

Ricarda-Huch-Gymnasium –

weltoffen und in Gelsenkirchen zuhause

weltoffen - UNESCO-Projektschule seit 1988:

Projekte zu den Themen Umweltschutz und Nachhaltigkeit vor Ort erarbeitet eine aktive UNESCO AG zusätzlich zur Mitarbeit im internationalen Netzwerk der UNESCO-Projektschulen (http://www.unesco.de/bildung/ups.html).

Auch bieten wir unseren Schülerinnen im Austausch mit der Modern High School for Girls in Kalkutta die einmalige Erfahrung, Indien aus eigener Anschauung zu erleben und dann ihre Heimatstadt und das Revier den Besucherinnen aus Indien präsentieren zu dürfen.

in Gelsenkirchen zuhause - ein buntes, friedliches Miteinander im Schulalltag im Revier:

Gelsenkirchener Kinder aus mehr als 40 Nationen lernen zusammen und erfahren ganz nebenbei im gemeinsamen Alltag, Vielfalt zu akzeptieren, zu leben und für sich zu nutzen.

Was Besuchern an unserer Schule immer wieder auffällt, und worauf wir stolz sind, ist der offene und freundliche Umgang unserer Schülerinnen und Schüler untereinander.

Ricarda-Huch-Gymnasium, Gelsenkirchen

Vielfalt – auch - im Lern-Angebot

Hier findest Du, was Du suchst, egal ob Du sprachlich begabt oder naturwissenschaftlich interessiert bist. Und für alle, die es auf die Bühne zieht, haben wir auch etwas zu bieten.

Presseartikel über das Lernen mit Digitaltechnik
WAZ vom 09.03.2019

(In einigen bekannten Browsern ist mithilfe der Eingabe der Stichwörter "Ricarda Huch" und "Digitaltechnik" in einer Suchmaschine der Artikel frei lesbar.)

Weiterlesen

Liebe Schüler:innen, sehr geehrte Eltern,

das Ricarda-Huch-Gymnasium hat im Rahmen der aktuell stattfindenden Rückkehr zum neunjährigen Bildungsgang (G9) von der Bezirksregierung Münster die schöne Aufgabe übertragen bekommen, für das Jahr 2023/24 eine Jahrgangsstufe EF (Einführungsphase) für den anstehenden sogenannten „weißen Jahrgang“ einzurichten. Da nämlich unsere aktuellen Neuntklässler:innen im kommenden Schuljahr erst in die zehnte Klasse versetzt werden, während sie bisher bereits in die EF wechselten, bleibt die neue EF - nun in Klasse 11 verlegt - unbesetzt.

Für Schüler:innen der Real- und Hauptschulen, die die Qualifikation erreicht haben und Abitur machen wollen, für Schüler:innen, die neu nach Gelsenkirchen ziehen, und auch für etwaige Wiederholer:innen der Einführungsphase muss aber natürlich die Möglichkeit bestehen, die Einführungsphase auch im nächsten Schuljahr zu besuchen.

Deshalb richtet das Ricarda im Schuljahr 2023/24 für die oben genannten Gruppen die Möglichkeit ein, trotz Verschiebung durch G9 mit der Einführungsphase in die dreijährige Oberstufe einzusteigen.

Genauer darüber informieren könnt ihr euch / können Sie sich gerne an unserem Tag der offenen Tür: Samstag, den 17.12., 10.00-13.00 Uhr.

Hier geht es zu weiteren Informationen des Ministeriums (MSB) für Schülerinnen und Schüler, die im Jahr 2023 in die gymnasiale Oberstufe eintreten.

...

Oberstufenkoordination am RHG: Herr Karsten Sott (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

Sonntag ist normalerweise ein Tag der Erholung von den Strapazen der Woche – auch von der Schule.

Nicht so für unsere sechsten Klassen, die mit den Musikkolleginnen Susetta Rose, Lea Gödde, Anna Maria Stiefermann sowie Patrick Schwarz und Schulleiter Dr. Michael Frey am 20. November um 11 Uhr nach Essen fuhren, um sich in der Philharmonie ein Hörspiel der besonderen Art anzuhören: „Dr. Dolittles Zirkus“.

Das Stück wurde vom Kinderorchester NRW gespielt – einem Auswahlorchester, in dem sehr begabte 10- bis 14-jährige Instrumentalisten aus ganz Nordrhein-Westfalen mitspielen dürfen, um mehrmals im Jahr Konzerte in großen Theatersälen aufzuführen.

Weiterlesen: „Sonntag ist Orchestertag“ –...

Filmteam im Matheunterricht

In Zusammenarbeit mit der TU Dortmund, dem Deutschen Zentrum für Lehrerbildung Mathematik und dem Mercator-Institut für Sprachförderung und Deutsch als Zweitsprache waren insgesamt 5 Drehtage angesetzt, an denen die Klasse 7c ganz in den Fokus rückte.

Genauer gesagt ging es in der 7c darum, intensiv an mathematischen Problemen zu arbeiten. Die Gespräche über die Lösungswege der Schüler:innen, ihre Argumentationen und  Erklärungen wurden mit Hilfe von zwei Kameramännern und einer Tonfrau genau festgehalten.

Genutzt wurde neustes Unterrichtsmaterial, das im Rahmen der Forschung von Stefan Korntreff und Prof. Dr. Susanne Prediger (TU Dortmund) entwickelt worden ist. Ziel des Materials ist es, mit den Schüler:innen tiefgehend über die Bedeutung von Variablen und Termen nachzudenken und dafür die passende Sprache zu entwickeln.

Zu Beginn mussten sich alle an diese unbekannte Situation gewöhnen, aber sehr schnell wurden aus den Schüler:innen erfahrene „Darsteller:innen“.

Das erste Feedback von Prof. Prediger: Das hat die Klasse 7c großartig gemacht!

Weiterlesen: Arbeit an mathematischen Problemen auf...

Lernort Museum – Kunstunterricht mal anders

Am Donnertag, den 10.11.,  haben die Schüler:innen der Q1 Kunstkurse des RHG geschlossen an einer Tagesexkursion ins Kölner Wallraf-Richartz Museum teilgenommen.

Es lockte eine spannende Ausstellung, deren thematische Relevanz aktuell genau so brisant erscheint wie schon zu ersttestamentlicher Zeit –  das Thema: Machtmissbrauch und sexualisierte Gewalt mit all ihren negativen Auswirkungen auf Subjekt und Gesellschaft.

Als Sinnbild für ein solches, kulturgeschichtlich bereits früh formuliertes Opfer eines derartigen Machmiss­brauchs steht die biblische Susanna, die beim Bade von zwei Ältesten (Amtsträger und Respektspersonen in der Gesellschaft) sexuell bedrängt und, da sie dem Drängen nicht nachgibt, des Ehebruchs bezichtigt wird. In der Folge wird sie zu Unrecht mit dem Tode bestraft, aber auch die zwei ihre Macht misbrauchenden Ältesten werden überführt und kommen vor den Fall – eine „Geschichte“, die uns aus den letzten Jahren leider allzusehr bekannt vorkommt und offensichtlich so alt wie die Menschheit ist.

Weiterlesen: Susanna – Bilder einer Frau vom...

Wir freuen uns sehr über ein großzügiges Geschenk für das Ricarda-Huch-Gymnasium! Frau Ute Tankus aus unserem Abiturjahrgang 1961 möchte gerne dem Ricarda-Huch-Gymnasium ihre Konzertgeige schenken. Frau Tankus hat selbst als Schülerin am Ricarda-Huch-Gymnasium im Schulorchester mitgewirkt und bereits im Alter von 13 Jahren ein großes Konzert in der Aula gegeben. Jetzt möchte sie uns gerne ihre Geige zur Verfügung stellen, damit andere Kinder die gleichen Möglichkeiten erhalten wie sie selbst vor vielen Jahren. Wir sagen Dankeschön und freuen uns auf das nächste Winterkonzert, zu dem wir Frau Tankus herzlich einladen!

UNESCO-Projektschulen in NRW forschen und gestalten für eine klimafreundlichere Stadt

Zum achten Mal fand im Juni 2022 die Emscher-UNESCO-Schülerfachtagung statt, initiiert vom Netzwerk der UNESCO-Projektschulen in Nordrhein-Westfalen und der Emschergenossenschaft. Vier Tage lang beschäftigten sich rund 60 Jugendliche aus sieben teilnehmenden UNESCO-Projektschulen virtuell und vor Ort mit dem Thema Blaugrüne Infrastrukturen – Klimawandel und -anpassung im urbanen Raum. Dabei wurden sie von ihren Lehrer:innen begleitet und erhielten kompetenten Input zum Thema von Seiten der Expert:innen der Emschergenossenschaft und einer Vertreterin von Fridays for Future.

Auch eine Gruppe des Ricarda-Huch-Gymnasiums nahm an der Tagung teil und machte sich dabei auf den Weg, bereits vorhandene, sogenannte blaugrüne Infrastrukturen in Gelsenkirchen zu entdecken und zu erkunden. Das sind urbane Bereiche, die im Sinne einer klimafreundlichen Stadtentwicklung bereits begrünt, z.B. Mittelstreifen, Hausdächer etc., und/oder zu urbanen Verweilräumen mit Wasserelementen umgestaltet wurden. Derartige blaugrüne Infrastrukturen helfen, das städtische Mikroklima zu verbessern, was uns als ihren Bewohnern zugute kommt. So wurde der Blick unserer teilnehmenden 8. und 9.-Klässler:innen geschärft für nachhaltige Projekte, die in Gelsenkirchen bereits umgesetzt wurden oder aktuell werden, aber ebenso auch für Räume, die weitere Möglichkeiten dafür bieten würden.

Weiterlesen: Den Wandel für Nachhaltigkeit...