Herzlich willkommen auf der Homepage des Ricarda-Huch-Gymnasiums!

Ricarda-Huch-Gymnasium –

weltoffen und in Gelsenkirchen zuhause

weltoffen - UNESCO-Projektschule seit 1988:

Projekte zu den Themen Umweltschutz und Nachhaltigkeit vor Ort erarbeitet eine aktive UNESCO AG zusätzlich zur Mitarbeit im internationalen Netzwerk der UNESCO-Projektschulen (http://www.unesco.de/bildung/ups.html).

Auch bieten wir unseren Schülerinnen im Austausch mit der Modern High School for Girls in Kalkutta die einmalige Erfahrung, Indien aus eigener Anschauung zu erleben und dann ihre Heimatstadt und das Revier den Besucherinnen aus Indien präsentieren zu dürfen.

in Gelsenkirchen zuhause - ein buntes, friedliches Miteinander im Schulalltag im Revier:

Gelsenkirchener Kinder aus mehr als 40 Nationen lernen zusammen und erfahren ganz nebenbei im gemeinsamen Alltag, Vielfalt zu akzeptieren, zu leben und für sich zu nutzen.

Was Besuchern an unserer Schule immer wieder auffällt, und worauf wir stolz sind, ist der offene und freundliche Umgang unserer Schülerinnen und Schüler untereinander.

Ricarda-Huch-Gymnasium, Gelsenkirchen

Vielfalt – auch - im Lern-Angebot

Hier findest Du, was Du suchst, egal ob Du sprachlich begabt oder naturwissenschaftlich interessiert bist. Und für alle, die es auf die Bühne zieht, haben wir auch etwas zu bieten.

Presseartikel über das Lernen mit Digitaltechnik
WAZ vom 09.03.2019

(In einigen bekannten Browsern ist mithilfe der Eingabe der Stichwörter "Ricarda Huch" und "Digitaltechnik" in einer Suchmaschine der Artikel frei lesbar.)

Weiterlesen

Ein Projekt mit Michael Gees

Man stelle sich Folgendes vor…

Es ist Dienstagmorgen, 11.30 Uhr. Die Aula des RHGs füllt sich nach und nach mit Schülerinnen und Schülern aus der 5. und 6. Klasse und Ensemblemitgliedern der höheren Jahrgänge aus Sinfonieorchester, Bläserensemble und Chor.

Auf der Bühne steht ein Flügel, davor sitzt ein Mann in Jeans, grünkariertem Hemd und Hosenträgern und wir hören die Geschichte seiner Kindheit in eine Fantasiereise verpackt.

„Stellt euch mal was vor“… und alle Schülerinnen und Schüler stellen sich vor, wie solch eine Kindheit als musikalisches Wunderkind am Klavier wohl aussehen könnte. Wir sind fasziniert – „so ein interessanter Künstler besucht das RHG!“

Michael Gees, Komponist und Pianist aus Gelsenkirchen besucht das RHG, um die Schülerinnen und Schüler mit seinem Konzept von einer „Tönenden Stadt“ (https://dietoenendestadt.com) vertraut zu machen.

Auftakt in der Aula mit Fady und Wiktoria (Foto: Paschalidou)

Auftakt in der Aula mit Fady und Wiktoria (Foto: Paschalidou)

Weiterlesen: Tönendes RHG – Neue Klänge auf...

Endlich konnten die Schüler:innen der Q2 wieder angemessen und mit Freude in die letzte Phase des Abiturs einsteigen! So wurde die letzte Woche vor den Osterferien sehr bunt und ereignisreich begangen, neben „Entführungen“ und vielerlei Späßen (auf Kosten der Lehrer natürlich;) gab es am letzten Freitag ein olympisches Kräftemessen zwischen Schüler:innen der Q2 und Lehrer:innen in mehreren Kategorien, so in Rechnen, Zeichnen, Sportlichkeit, Flaggen-Raten (bis hierher hatten die Lehrer:innen keine Chance!), Ball-in-der-Luft-Halten und (hier zeigte sich wahre Kunst) eine exklusive Lampe zum Verkauf anpreisen, ohne wirklich etwas Konkretes über den Gegenstand zu sagen … eine Aufgabe, ganz aus dem wirklichen Leben gegriffen!

Auf dem Schulhof hielten die Lehrer:innen derweil respektvoll Abstand zur Bühne (siehe Bildbeweis) – man wusste ja nicht, ob und wann man zum Duell herausgefordert werden würde...

Weiterlesen: Abi-Intensivtage 2022!

Am Freitag, den 18. Februar, empfingen SchülerInnen des Pädagogik Leistungskurses (Q1) einen besonderen Gast: Der Sozial-, Bildungs- und Gesundheitswissenschaftler Klaus Hurrelmann erklärte sich bereit, sich mit den SchülerInnen über aktuelle schulpolitische Themen auszutauschen und zu diskutieren. Ein besonderer Schwerpunkt wurde hierbei auf die Herausforderungen der Corona-Pandemie für die Jugendlichen gelegt.
Seine Theorien und Annahmen sind ein wichtiger Bestandteil im Abiturfach Erziehungswissenschaften. Statt sich das Wissen mithilfe von Arbeitsblättern und Aufgaben anzueignen, wurde dieses auf eine einzigartige Art und Weise vermittelt. Aufgrund von Hurrelmanns Engagement und authentischer Art konnten alle Beteiligten wertvolle Einsichten gewinnen. So bat sich allen SchülerInnen die Möglichkeit zu einem persönlichen Gespräch, das für alle Anwesenden eine besondere und lehrreiche Erfahrung war.
In die Wege geleitet wurde diese Videokonferenz durch die Initiative der Schülerin Aylin Dereli.
Der Kurs bedankt sich herzlich bei Prof. Dr. Hurrelmann und Frau Pelixo, die dem Kurs das nötige Hintergrundwissen für die Videokonferenz nahegebracht hat.“ - Aylin Dereli (Q1)


Das Verhalten von Jugendlichen kann auf Erwachsene und sogar Gleichaltrige mysteriös und unverständlich wirken. Wir werden teilweise so sehr auf unsere Leistungen reduziert, dass vergessen wird, wer wir eigentlich sind. Nie haben wir die Möglichkeit erhalten, in das Innere unserer Seele zu blicken, mit ihr auf eine gewisse Art und Weise zu kommunizieren und unser Verhalten zu reflektieren... bis zu diesem Zeitpunkt, denn wir, Schülerinnen und Schüler des Literaturkurses der ersten Qualifikationsphase, bieten eine Veranstaltung der besonderen Art an.
Am 4.4 2022 erwartet sie literarische Kunst, die unter die Haut geht. Sie können sich auf leuchtende Sterne am Poesiehimmel einstellen, welche es kaum erwarten können, ihre Arbeiten vorzustellen. Also machen Sie sich gefasst, denn Sie könnten vom Glanz der Poesie tatsächlich in den Bann gezogen werden. Wir bereiteten uns unter der Anleitung von Frau Pelixo seit Beginn des Schuljahres auf dieses Event vor. Es ist eine riesige Chance, unser Können unter Beweis zu stellen.
Sie sind herzlich eingeladen, zu kommen und an diesem besonderen Abend teilzunehmen.
Die Veranstaltung „The Walking Slam“ wird am Montag, den 04.04.2022 um 18 Uhr beginnen. Der Eintritt kostet 3€ pro Person. Für einen Abend, der viele Überraschungen verspricht, lohnt es sich auf jeden Fall. SchülerInnen, Eltern oder LehrerInnen sind herzlich eingeladen.

Wir freuen uns auf einen tollen Abend mit Ihnen!

Emrah Esen und Sena Keskin (Q1)