Ricarda-Huch-Gymnasium –

weltoffen und in Gelsenkirchen zuhause

 

weltoffen - UNESCO-Projektschule seit 1988:

Projekte zu den Themen Umweltschutz und Nachhaltigkeit vor Ort erarbeitet eine aktive UNESCO AG  zusätzlich zur Mitarbeit im internationalen Netzwerk der UESCO-Projektschulen (http://www.unesco.de/bildung/ups.html).

 

Auch bieten wir unseren Schülerinnen im Austausch mit der Modern High School for Girls in Kalkutta die einmalige Erfahrung, Indien aus eigener Anschauung zu erleben und dann ihre Heimatstadt und das Revier den Besucherinnen aus Indien präsentieren zu dürfen.

 

in Gelsenkirchen zuhause - ein buntes, friedliches Miteinander im Schulalltag im Revier:

Gelsenkirchener Kinder aus mehr als 40 Nationen lernen zusammen und erfahren ganz nebenbei  im gemeinsamen Alltag, Vielfalt zu akzeptieren, zu leben und für sich zu nutzen.

 

Was Besuchern an unserer Schule immer wieder auffällt, und worauf wir stolz sind, ist der offene und freundliche Umgang unserer Schülerinnen und Schüler untereinander.

 

Ricarda-Huch-Gymnasium, Gelsenkirchen –  

Vielfalt – auch - im Lern-Angebot

Hier findest Du, was Du suchst, egal ob Du sprachlich begabt oder naturwissenschaftlich interessiert bist. Und für alle, die es auf die Bühne zieht, haben wir auch etwas zu bieten.

Presseartikel über das Lernen mit Digitaltechnik
WAZ vom 09.03.2019

(In einigen bekannten Browsern ist mithilfe der Eingabe der Stichwörter "Ricarda Huch" und "Digitaltechnik" in einer Suchmaschine der Artikel frei lesbar.)

Weiterlesen: Herzlich willkommen auf der Homepage...

Im Dezember 2019 besuchten viele Schülerinnen und Schülern mit ihren Lehrkräften die Informatikausstellung der Phänomexx am RHG. An 34 Stationen mit Experimenten und Simulationen entdeckten Schülerinnen und Schüler eigenständig ausgewählte Phänomene der Informatik.
Mithilfe der Forscherhefte konnten die Lernenden beispielsweise selbstständig Pixelgrafiken von Retrospielklassikern konstruieren, die Datenübertragung am Beispiel der Telegraphenmasten kennenlernen, einen Roboterarm steuern, das Grundprinzip der Binärzahlen entdecken, Straßen für die kleinen OzoBot-Roboter konstruieren und vieles mehr.
Wir freuen uns bereits auf die nächste Phänomexx-Ausstellung im Dezember 2020 am RHG.

Weiterlesen: Erfolgreiche Informatikausstellung am...

WIR SIND TALENTSCHULE und feilen jeden Freitag an unseren Talenten im Rahmen der Jazz-Modern Gruppe unter der Leitung von Frau Pelixo. Wir sind Schülerinnen des fünften Jahrgangs und haben viel Freude daran, uns körperlich auszudrücken. Ganz besonders freuen wir uns darauf, euch bald unsere Choreografie zu zeigen.

Am Samstag, den 16.11.2019 lädt das Ricarda-Huch-Gymnasium wieder alle Interessierten zum Tag der offenen Tür ein. Insbesondere Schülerinnen und Schüler der vierten Klassen, aber auch interessierte Realschulabgänger, die in die gymnasiale Oberstufe wechseln wollen, sind herzlich eingeladen, das ‘Ricarda’ kennenzulernen.

Neben vielen interessanten Präsentationen und Mitmachaktionen kann man auf einem Rundgang, der von Schülerinnen und Schülern, Eltern und Lehrerinnen und Lehrern durchgeführt wird, die Räume und Ausstattung der Schule betrachten. Vor allem wird aber auch in die Neuerung als „Talentschule für kulturelle Bildung“ Einblick gegeben. Lehrerinnen und Lehrer informieren in individuellen Beratungsgesprächen umfassend über das Schulkonzept und beantworten gerne alle Fragen rund um die Schule.

Rolf Möller

Schulleiter

Das Besondere am RHG: Broschüre zum Tag der offenen Tür

Die 19. Schülerakademie im Jugendgästehaus am Aasee in Münster fand in der Woche vom 09.09-13.09 statt. 100 Schüler/Innen aus ganz NRW nahmen teil. 12 Workshops zu interessanten Themen aus Mathematik und Informatik gestalteten ein Teil des spannenden und abwechslungsreichen Programmes.
Workshopthemen waren beispielsweise die Knotentheorie, Rubik´s Cube Solver mit Lego Mindstorms, Konstruktion von Autobahnkreuzen, Kryptoanalyse, Chaostheorie, Künstliche Intelligenz und Entropie.

Weiterlesen: Schülerakademie Mathematik und...

Kolkata, 13.11.2019

Heute, am Mittwoch, den 13.11., haben wir uns in Kalkutta eine weitere Schule in einem ganz neuen, aufstrebenden Stadtteil außerhalb des Zentrums angeschaut, denn leider können wir die Zusammenarbeit mit der Don Bosco Jungenschule nächstes Jahr nicht mehr fortführen, haben aber in der Newtown School einen neuen Partner für die Zukunft finden können. Es handelt sich hier um eine sehr große koedukative Schule mit über 2000 Schüler*innen, die in einem brandneuen Gebäudekomplex residiert. Wir waren von der Anlage, die wir heute besichtigen durften, und von den freundlichen und aufmerksamen SchülerInnen, die wir getroffen haben, sehr beeindruckt und freuen uns auf die sicher sehr bereichernde Zusammenarbeit.

Weiterlesen: Neues aus Kolkata


Wir gratulieren Linda Schuster (Q1) zur Aufnahme in das Schülerstpipendium-Programm RuhrTalente!