Wir sind alle gut in Kalkutta angekommen und wurden sehr herzlich von den Gastfamilien und den Lehrerinnen der Modern High School for Girls aufgenommen.

Das Ricarda-Huch-Gymnasium nimmt seit März 2014 SchülerInnen ohne Deutschkenntnisse auf. Muttersprache, Herkunftsland und Alter sind bei der Aufnahme irrelevant, vorzugsweise sollen jedoch SchülerInnen in einem Regelaltersbereich bis zur siebten Klasse aufgenommen werden. Damit soll die Möglichkeit bestehen bleiben, dass die SchülerInnen die gymnasiale Oberstufe besuchen können. Das Ziel der Schule für die SchülerInnen ohne Deutschkenntnisse ist die Vermittlung von Deutschkenntnissen in einer speziellen Deutschförderklasse innerhalb von zwei Jahren und die sukzessive Eingliederung der SchülerInnen in die altersgemäße Regelklasse.

Weiterlesen: Eingliederung von Schülerinnen und...

In diesem November besuchen Schülerinnen der Jahrgangsstufen 8 und 9 die Modern High School for Girls in Kalkutta, die ebenfalls eine UNESCO-Schule ist, und arbeiten dort an Themen wie Ernährung und Nachhaltigkeit. Die Schülerinnen sind als Gäste bei indischen Schülerinnen und ihren Familien untergebracht und werden für zwei Wochen die faszinierende indische Kultur aus erster Hand erleben.

Wir freuen uns alle sehr auf den Austausch und danken der Gesamtschule Ückendorf, die den von ihnen aufgebauten und organsierten UNESCO-Austausch für uns geöffnet hat. Ebenso danken wir der Sparkasse Gelsenkirchen, die unsere Fahrt finanziell unterstützt.

Die Creative Days am Ricarda-Huch-Gymnasium waren ein voller Erfolg! Die erste Zusammenarbeit zwischen den Insane Urban Cowboys, UNICBLUE, dem Ricarda-Huch-Gymnasium und der Stadt Gelsenkirchen (Team Kommunale Koordinierung) begeisterte über 50 Schülerinnen und Schüler vom Grillo-Gymnasium und vom RHG.

Sechs verschiedene Workshops bestehend aus Architektur, Webdesign, Mediengestaltung, Social Media, Journalismus und Kunst wurden von Mitarbeitern von UNICBLUE, Kreativen der Insane Urban Cowboys und Professor Liebig, dem Journalismus-Dozenten der Westfälischen Hochschule.

Die Veranstaltung am 20. Juni war ein Pilotprojekt, das nach den durchweg positiven Rückmeldungen in der Zukunft auf jeden Fall Bestand haben wird.

Bei Rückfragen können Sie sich gerne unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! melden.

Fotograf: Toni Gawelek, UNICBLUE